NEUES JAHR, NEUER JOB? DREI TIPPS FÜR IHRE ONLINE-BEWERBUNG

19, Januar, 2016 Stephanie Mirzwa 0 Kommentare
© Antonioguillem - Fotolia.com
© Antonioguillem - Fotolia.com

Welche Vorsätze haben Sie für das neue Jahr? Sind es die klassischen wie eine gesündere Ernährung, mehr Sport und ein rauchfreies Leben? Oder streben Sie auch einen beruflichen Neuanfang an bzw. möchten Ihre Karriere in 2016 weiter vorantreiben? Das trifft sich gut, denn in meinem heutigen Blogpost gebe ich Ihnen gerne drei wichtige Tipps an die Hand, die Ihnen zeigen, wie Sie insbesondere bei Online-Bewerbungen glänzen können.

1. Der erste Eindruck zählt – die korrekte Ansprache

Stellen Sie sich vor, dass Sie ein Bewerbungsschreiben an einen potenziellen Arbeitgeber verfassen und Ihnen direkt in der Anrede (also im ersten Satz, den ein HR-Mitarbeiter des Unternehmens von Ihnen liest) ein Fehler bei der Ansprache unterläuft. „Sehr geehrte Frau HAYS“ oder „Sehr geehrter Herr Roth …“ sind hier nur zwei Beispiele aus meiner Erfahrung als Recruiterin. Welchen Eindruck würden Sie in diesem Moment von dem oder der Verfasser(in) des Schreibens haben? Wirkt das auf Sie wertschätzend oder professionell?
Es gibt das altbekannte Sprichwort: „Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.“ Das gilt auch für Ihre Bewerbungen. Rechtschreibfehler können passieren und sind menschlich, allerdings sollten diese in Bewerbungsschreiben unbedingt vermieden werden. Insbesondere dann, wenn ein Arbeitgeber mehrere Interessenten für eine Stelle zur Auswahl hat und Sie aus der Masse der Bewerber positiv herausstechen möchten.
By the Way: Von Ihnen benannte Eigenschaften wie z. B. „Ich arbeite gewissenhaft und achte auf Details.“ erhalten durch solche Nachlässigkeiten in der Rechtschreibung einen faden Beigeschmack.

2. Es kommt doch auf die Größe an – das richtige Dateiformat

Online-Bewerbungen sind nicht nur modern, sondern sie ersparen auch Zeit und Kosten. Doch gerade dabei neigt man als Bewerber oftmals dazu, unachtsam zu werden. Während bei einer konventionellen Bewerbungsmappe eine klare Struktur vorgegeben ist, bricht online oftmals das Chaos aus.
Häufig sprengen zu große Nachrichten die Posteingangsfächer von Personalern oder die Bewerbungen kommen gar nicht erst an. Sie sollten immer darauf achten, dass Ihre Nachricht inklusive Anhang nicht größer ist als 3 MB und nur die wichtigsten Dokumente beinhaltet. Orientieren Sie sich hierfür an den geforderten Qualifikationen für die jeweilige Position, auf die Sie sich bewerben möchten.
Eine All-in-one-Datei (am besten im PDF- oder Word-Format), in der alle wichtigen Dokumente zusammengefasst sind, erspart Ihnen nicht nur viel Zeit, sondern wirkt zudem übersichtlich. Aber auch hier ist es wichtig, dass eine sinnvolle Reihenfolge (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate) eingehalten wird, sodass der Empfänger in der Datei einfach von oben nach unten lesen kann, anstatt sich die Informationen mühsam zusammensuchen zu müssen.

3. Don’t be too social – der richtige Umgangston

Auch wenn online ein weniger formaler Umgangston üblich ist, sollten Sie Ihre E-Mails an mögliche Arbeitgeber nicht zu flapsig formulieren. Verzichten Sie auf Emoticons und achten Sie vor der Absendung einer E-Mail auf die korrekte Rechtschreibung und die Vollständigkeit.
Insbesondere die Betreffzeile hinterlässt einen der wichtigsten Eindrücke beim Arbeitgeber – hier sollten Sie immer das Stichwort „Bewerbung“, den jeweiligen Jobtitel und mögliche Referenznummern angeben, damit der Personaler sofort weiß, wo Ihr Interesse liegt. In der Nachricht selbst können Sie frei entscheiden, ob Sie nur kurz auf Ihre Bewerbung und den damit verbundenen Anhang hinweisen möchten oder die Freifläche dafür nutzen, um ein ausführliches Anschreiben zu verfassen.
Wichtig ist, dass am Ende Ihrer Nachricht immer Ihre Signatur mit allen wichtigen Kontaktdaten steht, damit Ihr neuer Arbeitgeber Sie bei Fragen oder zwecks einer Einladung zum Gespräch direkt kontaktieren kann.

Ich hoffe, dass diese Tipps nützlich für Sie sind, und wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihren Bewerbungen! Weitere informative Hinweise finden Sie auch auf unserer Homepage www.hays.de

Stephanie Mirzwa
Über Stephanie Mirzwa
Senior Community Manager
Kontaktieren Sie die Autorin direkt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.