©Getty Images 2015

Während meines Besuchs eines Neujahrskonzerts habe ich erkannt, dass ein Orchesterdirigent zwar eine wichtige Rolle für den Erfolg jeder Gruppe oder bei einem Team spielt, das Orchester selbst und seine Dynamik fast noch entscheidender sind – das gilt insbesondere bei agilen Organisationen.

Wenn der Dirigent die Bühne verlassen würde, ginge die Aufführung weiter. Das Orchester, respektive ein Team, würde sich an die neue Situation anpassen und zusammenarbeiten. Welche fünf Faktoren sind es jedoch, die eigentlich zu einer herausragenden Teamleistung und -dynamik beitragen?

1. Fokus innerhalb des Teams

Orchestermitglieder erhalten alle Informationen, die sie zum Spielen ihres Parts benötigen. Für jedes Instrument gibt es einen eigenen „Wegweiser“, der durch das Musikstück führt.

Die einzelnen Parts geben an, wann das Mitglied spielen (sprechen), leise sein (zuhören), schnell spielen (allegro) und langsam spielen (largo) soll. Prüfen Sie, wie gut das Team zusammenarbeitet und wie es miteinander kommuniziert.

Wichtige Fragen an Sie selbst:

  • Ist jeder über die Aufgaben und Ziele des Teams gut informiert?
  • Welche Verhaltensweisen des Teams verhindern möglicherweise einen Erfolg?

2. Rollen und Verantwortlichkeiten im Team

In einem Orchester sind die Rollen und Verantwortlichkeiten klar festgelegt. Außerdem ist sichergestellt, dass jede Rolle entsprechend besetzt ist. Wenn eine Rolle nicht besetzt ist, wird auch die Performance nicht optimal sein. So wäre eine Aufführung ohne Cello oder Flöten einfach nicht komplett. Wir können nur einen Part, und zwar unseren eigenen, auf einmal spielen.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Teammitglieder um ihre individuellen Rollen und Verantwortlichkeiten sowie um die kollektiven Fähigkeiten des Teams wissen. Erkennen Sie mögliche Probleme und entscheiden Sie, wie Sie diese lösen können. Sorgen Sie für einen Austausch im Team über Werdegänge, frühere Positionen und Erfahrungen der Teammitglieder. So kann jeder die Talente der anderen ausloten und besser entscheiden, wann und wie sie genutzt werden können.

Wichtige Fragen an Sie selbst:

  • Ist Ihr Team in Bezug auf Rollen, Wissen, Fähigkeiten und Erfahrung richtig aufgestellt?
  • Wurde jedem Teammitglied die geeignete Rolle zugewiesen, in der es seine Fähigkeiten bestmöglich entfalten kann?

3. Lernen und Üben innerhalb des Teams

Die wöchentlichen Proben sind nur ein Teil des Ganzen. Jeder muss auch einzeln üben, damit sichergestellt wird, dass alle gemeinsam die bestmögliche Leistung abliefern. Hin und wieder versuchen wir natürlich auch, zu improvisieren und unseren Part abzulesen. Nichts ist jedoch besser als Übung und schon gar nicht als angeleitetes Üben in einer Gruppenprobe.

Ein leistungsfähiges Team entsteht nicht durch Zufall, sondern durch zielgerichtetes Handeln und Lernen. Nehmen Sie sich Zeit dafür, folgende Fragen zusammen mit Ihrem Team zu besprechen, und ergreifen Sie Maßnahmen, um die Leistungsfähigkeit des Einzelnen sowie des gesamten Teams zu verbessern.

Wichtige Fragen an Sie selbst:

  • Was funktioniert gut? Was hindert uns am Erfolg (individuell und als Team)?
  • Wie können wir (individuell und als Team) zur Verbesserung unserer Teamleistung beitragen?

Teams

©Getty Images 2016

4. Beziehungen innerhalb des Teams

Beziehungen sollten nicht zuletzt als wichtiger Erfolgsfaktor eines Orchesters erwähnt werden. Selbst bei der Begleitung eines Solokünstlers sind die Beziehungen zwischen den Orchestermitgliedern für einen erfolgreichen Auftritt entscheidend. Aufeinander hören und seine eigene Lautstärke und Dynamik anpassen – dieses Geben und Nehmen verwandelt die Performance zu einem absoluten Hörgenuss für das Publikum.

Effiziente Beziehungen zwischen den Kollegen aufzubauen ist der Schlüssel zum eigenen Erfolg sowie zum Erfolg des Teams. Dazu gehört auch, über die grundlegenden jobbezogenen Aufgaben hinauszugehen und Aspekte, die zu einem Wandel führen können, sowie die zwischenmenschlichen Dynamiken, die Menschen zusammenschweißen, zu berücksichtigen.

Wichtige Fragen an Sie selbst:

  • Welche Regeln gibt es, die die Zusammenarbeit strukturieren?
  • Wie wird das richtige Maß an Offenheit und Diskussion sichergestellt?

5. Erfolge feiern im Team

Der Dirigent teilt den Erfolg der Performance. Nach einer ersten Verbeugung dreht er sich zum Orchester um und fordert es zum Stehen auf. So werden auch die Orchestermitglieder ins Rampenlicht gerückt. Das Team feiert zusammen den Applaus.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Team Erfolge gemeinsam feiert. Honorieren Sie Ihre Kollegen und bedanken Sie sich bei ihnen für ihren Einsatz. Die Angewohnheit, sich beieinander zu bedanken, sollte sich dann hoffentlich auch bei Ihrem Team durchsetzen.

Wichtige Fragen an Sie selbst:

  • Was sind die wichtigsten Meilensteine und Erfolgsfaktoren, die wir feiern sollten?
  • Wie wird der Erfolg des Einzelnen und des Teams anerkannt und gefeiert?
  • Wie gut und harmonisch arbeiten Ihre Mitarbeiter zusammen? 

Ich denke, dass man sich vom Symphonieorchester eine Scheibe abschneiden kann, und ich hoffe, dass Ihnen diese fünf Tipps dabei helfen werden, ein leistungsfähiges Team zusammenzustellen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrem Team ein erfolgreiches Jahr 2018.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel