© foxyburrow – Fotolia.com

Die Nachfrage nach selbständigen IT-Freelancern entwickelt sich schleppend? Und schuld daran ist, wie so oft, der Gesetzgeber, der die Projektarbeit in den Unternehmen durch viel zu hohe rechtliche Anforderungen blockiert? Wer das denkt, ist von gestern. Denn die Wirklichkeit sieht viel rosiger aus.

Wie genau, das hat kürzlich die aktuelle Marktsegmentstudie des Marktforschers Lünendonk & Hossenfelder ergeben. Demnach konnten Agenturen, die IT-Freiberufler vermitteln, ihren Umsatz im Jahr 2016 um über 15 Prozent steigern. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das: Die Top-10-Agenturen haben zusammen einen Umsatz von 2 Milliarden Euro durch die Vermittlung dieser heiß begehrten Spezialisten erzielt.

Und das, obwohl viele Unternehmen mit den verschärften Compliance-Anforderungen für den Einkauf externer Dienstleistungen (z. B. AÜG-Reform) zu kämpfen haben. Zwar muss man einschränkend vermerken, dass lange nicht jeder Personaldienstleister von dieser hohen Nachfrage profitiert, dennoch bleibt die große Frage: Wie lässt sich dieses außerordentlich starke Wachstum begründen?

Gleich vier starke Zugpferde begünstigen den Arbeitsmarkt

Hier wirken gleich mehrere Kräfte am Arbeitsmarkt aufeinander ein. Zum einen befindet sich die deutsche Wirtschaft im achten Jahr in Folge im Aufschwung. Dazu kommt, dass der anhaltende Mangel an Fachkräften sich Stück für Stück in den Unternehmen vorarbeitet und der Personalmangel mittlerweile auch in den wichtigen Digitalprojekten reinspielt.

Last, but not least fördert natürlich der technologische Fortschritt selbst Kompetenzlücken zutage, die vorher so noch nicht abzusehen waren. Ein weiterer Grund: Traditionelle Beschäftigungsformen werden sukzessive von flexiblen Arbeitskonzepten abgelöst, was wiederum schneller zu personellen Engpässen führen dürfte.

IT-Freelancer

© deagreez – Fotolia.com

Freelancer: Externe Spezialisten sichern den Kompetenzbedarf

Vor diesem Hintergrund liefern externe Spezialisten, allen voran die gut qualifizierten IT-Freelancer, zum Beispiel für die Bereiche Engineering, Marketing oder auch Life Science unschlagbare Vorteile für ihre Auftraggeber. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Unternehmen diese Spezialisten rund um die Digitalisierung verstärkt benötigen, da diese nicht nur ein hervorragendes fachliches Know-how vorweisen können, sondern sich auch in den Teamstrukturen und sonstigen unternehmensspezifischen Anforderungen sehr gut auskennen.

Zudem bilden sie für den Auftraggeber einen idealen Flexibilisierungspuffer, der die starke Nachfrageorientierung adressiert und sich nicht von hohen rechtlichen Barrieren abschrecken lässt.

Proaktive Lösungen

Es gibt also genug zu tun, vor allem für die Agenturen und Anbieter, die durch proaktive Lösungen für ihre Auftraggeber zu deren positiver Personalbilanz beitragen. Das geht bei der Vermittlung von externen Spezialisten oder Mitarbeitern in Arbeitnehmerüberlassung los und erstreckt sich bis hin zum Third Party Management. Wer mit diesem Portfolio in den Ring steigt, fördert die aktive Einbindung Externer und damit auch das Marktwachstum für die nachfragende Industrie.

Weitere Informationen zu Third Party Management, Compliance Sourcing oder auch Beratung zur Vermittlung von IT-Spezialisten erhalten Sie unter: https://www.hays.de/compliant-sourcing

Über unseren Kollegen Jörn Bäumer

Nach seinem Abschluss als Diplom-Betriebswirt mit Schwerpunkt Informationsmanagement begann die Karriere von Jörn Bäumer 1998 als Consultant bei IBM Global Services. Seit 2003 ist er bei der Hays AG in verschiedenen Positionen im Vertrieb tätig, zunächst als Key Account Manager, später als Abteilungsleiter.

2008 übernahm er die Leitung der Niederlassung Hamburg und wechselte später als Bereichsleiter in die Zentrale nach Mannheim. 2011 wechselte er wieder in seine Heimatstadt Düsseldorf und verantwortet seit 2013 das Geschäftsfeld IT Contracting Enterprise, das sich explizit auf Großkunden der Hays AG ausrichtet. Seit 2016 ist er Director in der Hays AG.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel