Alle Artikel

Der digitale Wandel und sein Niederschlag im Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt | Katharina Hain

Meteorologen haben in ihren Wetterberichten irgendwann die „gefühlte Temperatur“ eingeführt, zusätzlich zur tatsächlich vom Thermometer gemessenen. Gefühlt müsste auch schon jede zweite deutsche Stellenausschreibung längst einen digitalen Job betreffen. Gefühlt deshalb, weil die traditionellen Industrien zur digitalen Transformation angehalten sind, sonst verpassen sie die Zukunft.

Vollbeschäftigung: Fluch und Segen für den Deutschen Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt | Carlos Frischmuth

Eine geringe Arbeitslosenquote gilt allgemein als Indiz für eine gesunde Wirtschaftslage. In einer Industrienation wie Deutschland gehört die Vollbeschäftigung zu den erklärten politischen Zielen. Aber im Gegensatz zu einer Arbeitslosenquote, die quantitativ erfasst werden kann, bleibt die Vollbeschäftigung eine variable und schwer bezifferbare Zielgröße. Also was verbirgt sich hinter dem Konzept der Vollbeschäftigung eigentlich?